How to Use Fake Humboldt-Universität zu Berlin Diploma for Jobs

 Humboldt-Universität zu Berlin diploma, Humboldt-Universität zu Berlin certificate, HU Berlin degree,

Where to order a fake Humboldt-Universität zu Berlin diploma, buy Humboldt-Universität zu Berlin certificate, get a fake HU Berlin degree, get a fake degree in Berlin. Die Geschichte der Universität begann mit Wilhelm von Humboldt, der die Reformideen des Philosophen Johann Gottlieb Fichte sowie des Theologen und Philosophen Friedrich Schleiermacherdes aufnahm und in seinem Konzept einer "universitas litterarum" integrierte. Nach seiner Vorstellung sollten erstmals die Lehre und Forschung in einer Universität vereint werden. Dieser Gedanke erwies sich als erfolgreich, verbreitete sich weltweit und lie in den folgenden anderthalb Jahrhunderten viele Universit?ten gleichen Typs entstehen.

Auf die Initiative des Wilhelm von Humboldt wurde die Universität am 16. August 1809 gegründet und nahm 1810 als "Berliner Universität" den Lehrbetrieb auf. Von 1828 bis 1946 hie? sie nach ihrem Gründer Friedrich-Wilhelms-Universität. Erst 1949 bekam sie ihren heutigen Namen: Humboldt-Universität zu Berlin.

Im 19. Jahrhundert wurde die Universität um zahlreiche Forschungs- und Lehreinrichtungen insbesondere im naturwissenschaftlichen Bereich erweitert und bereits vorhandene Einrichtungen wie die Charité, die Pépinière und das Collegium medico-chirurgicum wurden in die Universität eingegliedert.

In der Zeit des Nationalsozialismus wurden etwa ein Drittel der Mitarbeiter, darunter 250 jüdische Professoren und auch politisch missliebige Dozenten, aus der Universität entlassen. Viele, auch nichtjüdische Studenten verlieäen die Universität. Der Widerstand gegen die nationalsozialistischen Gräueltaten aus der Universit?t heraus war eher gering. So nahmen an der Bücherverbrennung vom 10. Mai 1933 auch Studenten und Lehrende der Humboldt-Universität teil. Heute wird der Bücherverbrennung auf dem Bebelplatz gedacht, der dem Hauptgebäude der Universität gegenüber liegt.

Nach dem Wiederaufbau der Universität in den Nachkriegsjahren kam es unter den Einflüssen des Kommunismus zu Entlassungen und Verhaftungen von Lehrenden und Studenten. Daraufhin wurden unter dem Leitspruch: "veritas, iustitia, libertas" Forderungen nach Freiheit von Lehre und Forschung laut und es kam 1948 zur Gründung der Freien Universität im Berliner Stadtteil Dahlem. Die Humboldt-Universität bekam ihren heutigen Namen und wurde durch die Trennung Berlins in Ost- und Westberlin zur Universität der DDR.